Zentraler E-Mail-Kontakt für die Kommunen eingerichtet Kurzer Draht ins Ministerium

15/2020
Erstellt von Tanja Neubauer

Aufgrund der Corona-Pandemie herrscht in den Landkreisen, Städten und Gemeinden des Freistaats derzeit Ausnahmezustand. Um die Kommunen mit diesen schwierigen Situationen umfangreich unterstützen zu können, hat das Thüringer Ministerium für Inneres und Kommunales eine spezielle E-Mail-Adresse eingerichtet. Unter kommunalinfo@tmik.thueringen.de wird den Kommunalvertreterinnen und -vertretern ab sofort bei krisenbedingten Fragestellungen und mit Hinweisen kommunalrechtlicher Art geholfen.

„Die Corona-Pandemie bringt die Kommunen an ihre Belastungsgrenze. Gerade in solch schweren Zeiten kommt es auf Solidarität, Aufeinander-Achtgeben und gegenseitige Unterstützung an. Auch wenn wir aufgrund der zwingend notwendigen Reduzierung von persönlichen Kontakten derzeit nicht vor Ort sein können, möchten wir den Vertreterinnen und Vertretern der Landkreise, Städte und Gemeinden als direkter Ansprechpartner jederzeit zur Verfügung stehen“, sagte Staatssekretärin Katharina Schenk. Dadurch sollen sowohl grundsätzliche als auch individuelle Probleme der Kommunen bei der Bewältigung der aktuellen Krise schnell erkannt werden, um zeitnah reagieren zu können. „Wir werden den Städten und Gemeinden – dort, wo das öffentliche Leben gerade stillsteht, die wirtschaftliche Lage sich zuspitzt und die Gesundheitsämter und Krankenhäuser vor unberechenbaren Herausforderungen stehen – zur Seite stehen und sie bestmöglich unterstützen“, so Schenk weiter.

Diese Seite teilen:

Das Thüringer Innenministerium in den sozialen Netzwerken: