Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Innenminister Georg Maier: „In Bad Köstritz entsteht eine der modernsten Feuerwehrschulen Deutschlands. Der Bauantrag ist fertig. Packen wir’s an!“ Minister gibt Startschuss für „Feuerwehrschule 2.0“

32/2021

Innenminister Georg Maier gratulierte heute Jörg Henze, dem Leiter der Thüringer Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule (TLFKS), zum 30-jährigen Jubiläum. Am 13. Mai 1991 wurde durch Erlass des Thüringer Innenministers die TLFKS in Bad Köstritz gegründet. „Wir blicken auf drei Jahrzehnte erfolgreiche Ausbildung an der Landesfeuerwehrschule zurück. Zehntausende Kameradinnen und Kameraden haben hier ihr praktisches Rüstzeug erhalten. Mit dem heutigen Jubiläum beginnt aber auch eine neue Zeitrechnung für die Schule. Wir starten das Projekt ‚TLFKS 2.0‘“, so der Innenminister.

Innenminister Georg Maier und der Leiter der TLFKS Jörg Henze enthüllen ein 3D-Modell
Innenminister Georg Maier und Jörg Henze, Leiter der TLFKS, enthüllen das Modell der TLFKS 2.0 (Foto: Jacob Schröter)

Er stellte das Ergebnis der im letzten Jahr angekündigten Machbarkeitsstudie vor: „Die Studie hat gezeigt, dass am jetzigen Standort alle baulichen Erfordernisse abbildbar sind. Es braucht keinen zweiten Standort und wir sparen dadurch enorm Zeit und Geld“, betont Maier.

Ziel der beauftragten Machbarkeitsstudie war die Betrachtung der baulichen Gegebenheiten der TLFKS am Standort Bad Köstritz mit möglichen Varianten der zukünftigen baulichen Ausrichtung. Mit der Variante des kontinuierlichen Standortausbaus kann ein frühestmöglicher Baubeginn, noch während eines stattfindenden Lehrbetriebes, realisiert werden. Letztlich ist es die wirtschaftlichste und nachhaltigste Variante. Die geschätzten Investitionen belaufen sich auf ca. 70 Mio. Euro.

Die Studie sieht vier Ausbaustufen vor. In der Ausbaustufe 1 steht die Unterbringungssituation der Lehrgangsteilnehmer im Vordergrund. In den weiteren drei Folgestufen werden weitere Technik- und Funktionsgebäude saniert bzw. neu errichtet. Der Bauantrag ist fertig und wird nunmehr im Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft (TMIL) eingereicht.

„Ich bin zuversichtlich, dass die Bauausführungsplanungen vom zuständigen TMIL zügig durchgeführt werden und die Baumaßnahmen 2023 beginnen können. Mit der Fertigstellung des ersten Bauabschnitts ist 2025 zu rechnen“ so Minister Maier.

Wenngleich die Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule heute schon eine sehr hohe fachliche Kompetenz vorweisen kann, ist sie an ihre Kapazitätsgrenzen gelangt und kann aktuell den stetig steigenden Ausbildungsanfragen kaum mehr gerecht werden. Dies betrifft die zwei Hauptpunkte: bauliche Ausrichtung und die weitere Verbesserung der Personalsituation. Bei dem Projekt „TLFKS 2.0“ stehen diese Hauptpunkte im Fokus der Weiterentwicklung. „Parallel zur Modernisierung der Schule werden wir den Fokus auf die Gewinnung gut qualifizierten Lehrpersonals in der erforderlichen Anzahl richten“ sagte der Minister abschließend.   

Handout zur Machbarkeitsstudie zum Download (PDF)

Das Thüringer Innenministerium in den sozialen Netzwerken: