Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Landesfeuerwehrschule in Bad Köstritz: Neubau der Übungshalle wächst

4/2023

Der Neubau der Ausbildungs- und Fahrzeughalle auf dem Gelände der Thüringer Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule (TLFKS) liegt im Zeitplan. Davon machten sich heute in Bad Köstritz Georg Maier, Minister für Inneres und Kommunales, und Infrastrukturstaatssekretärin Prof. Dr. Barbara Schönig ein Bild.

Beide zeigten sich beeindruckt vom bisher Geschaffenen. „Wer möchte, dass Menschen für andere ihr Leben riskieren, muss dafür sorgen, dass sie bestens gerüstet sind“, sagte Minister Maier. Staatssekretärin Schönig: „Die hier entstehende neue Ausbildungs- und Fahrzeughalle ist eine komplexe Baumaßnahme, für die wir Verantwortung tragen. Sie ermöglicht künftig einen ganzjährigen, witterungsunabhängigen Ausbildungs- und Übungsbetrieb. Jeder Euro, den wir hier investieren, zahlt sich für die Sicherheit im Land aus.“

Erst im vergangenen Herbst war mit dem Bau begonnen worden. Ein im Baufeld liegender Gastank wurde ebenso verlegt wie diverse Leitungen. Es folgten Tiefbauarbeiten mit intensiver Geländemodellierung und der Guss der Bodenplatte. Aktuell sind die Wände des Untergeschosses für fünf Doppelstellplätze für Einsatzfahrzeuge nahezu vollständig errichtet. Der Bau der Erdgeschossebene steht bevor. Im April soll der 13-Millionen-Euro-Neubau Richtfest feiern.

In der Halle entstehen Themen- und Lernwelten, welche durch ihre realitätsnahen Übungsszenarien den Ansprüchen an eine moderne Aus-, Fort- und Weiterbildung gerecht werden. So wird es Chemie- und Praxislabore, eine Wohnung, Segmente eines Pflegeheimes, Teile eines Supermarktes, Garagen sowie eine Photovoltaikanlage geben. Durch die Höhe der Halle können Einsätze wetterunabhängig geübt werden - sogar mit Drehleiterfahrzeugen. Erstmals gibt es dann eine ganzjährige Ausbildungsoption für Maschinisten. Auch die Qualifizierung des Personals in der ABC-Gefahrenabwehr wird deutlich aufgewertet.

Die neue Ausbildungs- und Fahrzeughalle ist Teil des großen Aus- und Neubauprojektes des Freistaats Thüringen mit dem Kürzel „TLFKS 2.0“. Bis 2032 werden für mindestens 75 Millionen Euro neue Unterkünfte, Ausbildungs- und Funktionsgebäude errichtet. In Crossen im Saale-Holzland-Kreis entsteht bis 2028 eine Übungsanlage für Eisenbahntunnel. Aktuell wird dafür der vorhabenbezogene Bebauungsplan erarbeitet.

Daniel Baumbach
Pressesprecher

Fotos: TMIK/Melanie Wagner

Das Thüringer Innenministerium in den sozialen Netzwerken: