Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Ministerium unterstützt Kugelstoß-Indoor in Nordhausen mit Lottomitteln

1/2023

Innenstaatssekretär Udo Götze hat am Nachmittag Nordhausens Landrat Matthias Jendricke einen Lottomittelbescheid über 3.000 Euro überreicht. Mit dem Geld werden bei der Neuauflage des Nordhäuser Kugelstoß-Indoor die Siegprämien beglichen. Landrat Jendricke hatte die Mittel vergangenes Jahr beantragt. „Nach zehn Jahren kehrt eines der größten und bekanntesten Sport-Events der Rolandstadt zurück. Da beteiligen wir uns sehr gern“, sagte Innenstaatssekretär Götze.

Übergabe der Lottomittel

Am 28. Januar 2023 gibt sich die Elite der deutschen KugelstoßerInnen in der Wiedigsburghalle die Klinke - oder besser gesagt: die Kugel - in die Hand. Der Wettkampf gilt als Qualifikation für die Hallen-Europameisterschaften der Leichtathleten in Istanbul. Innenminister Georg Maier hat die Schirmherrschaft übernommen.

Die 13. und bisher letzte Auflage des Internationalen Nordhäuser Energie-Kugelstoß-lndoor ging 2013 in der Wiedigsburghalle übers Parkett. Siebenmal hatte der Welt-Leichtathletik-Verband (IAAF) diesen Wettkampf zum weltbesten Hallen-Kugelstoßwettkampf gekürt. Diesen sportlichen Höhepunkt gleich am Jahresanfang erlebten jedes Mal bis zu 2000 Zuschauende. Auch für Olympiasieger und Weltmeister gehörte das Kugelstoß-Indoor fest zum Wettkampfplan. Sportler und Zuschauer bedauerten das Ende des Indoors.

Mit der Neuauflage wollen die Nordhäuser Organisatoren nicht nur der Nationalmannschaft der Männer und Frauen ein sportliches Highlight bieten, sondern auch dem Jugend-Nationalkader der U20. „Es ist schön zu sehen und deshalb auch unterstützenswert, mit welchem Engagement die Organisatoren zur Stärkung der leichtathletischen Jugendarbeit beitragen und damit den Nachwuchsleistungssport fördern“, betont Udo Götze.

Das Thüringer Innenministerium in den sozialen Netzwerken: