Was ist im Notfall zu tun?

 

Crystal kann eine Fehlregulation der Körpertemperatur verursachen (Überhitzung). Der Konsument bekommt einen roten und heißen Kopf, muss sich vielleicht übergeben, die Haut ist sehr warm und der Puls schnell.

Als Sofortmaßnahme für ausreichend frische und kühle Luft sorgen; der Betroffene soll sich hinsetzen. Wird die Person ohnmächtig, sollte sie hingelegt und ihre Beine hoch gelagert werden. Puls und Atmung müssen überwacht werden. Zittern, starke Kopfschmerzen, Brechreiz und Überhitzung können Anzeichen einer Überdosierung sein. Eine Crystal-Vergiftung kann zu Lähmungen, auch Atemlähmung, Bewusstlosigkeit und schlimmstenfalls zum Herzstillstand führen. Keinesfalls eigenmächtig Medikamente verabreichen! Unbedingt den Notarzt rufen! Hilfreich ist, den Arzt darüber zu informieren, dass Crystal konsumiert wurde.

Quelle: Kontaktstelle Jugendsucht- und Drogenberatung der Stadtmission Chemnitz e. V., Broschüre „3 Crystal Meth Bestandsaufnahme DREI“, September 2013

 

 

Diese Seite teilen:

Das Thüringer Innenministerium in den sozialen Netzwerken: