Struktur der LPD

Die Landespolizeidirektion wurde mit Wirkung vom 1. Juli 2012 errichtet. Sie ist zur Erfüllung der ihr übertragenen Aufgaben in vier Abteilungen und das Direktionsbüro gegliedert.

Die Behördenleitung wird durch den Präsidenten der Landespolizeidirektion und den Vizepräsidenten wahrgenommen.

Das Direktionsbüro übernimmt Aufgaben zur unmittelbaren Führungsunterstützung des Präsidenten in den Bereichen innerbehördliche Organisation, Qualitätsmanagement/ Controlling, Organisationsentwicklung sowie Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Die Abteilung 1 trägt die Verantwortung für den Aufgabenbereich Gefahrenabwehr/ Einsatz/ Kriminalitätsbekämpfung und übt die Fachaufsicht für alle der LPD nachgeordneten Behörden und Dienststellen aus.

In der Abteilung 2 werden alle Aufgaben in den Bereichen Informations- und Kommunikationstechnik, Beschaffung und Haushalts- und Wirtschaftsangelegenheiten wahrgenommen.

Die Abteilung 3 ist zuständig für die Personalverwaltung der Thüringer Landespolizei. Hier ist auch der Bereich Prozessvertretung (Justiziariat) und die Rentenstelle angesiedelt.

Die Abteilung 4 ist die Zentrale Bußgeldstelle der Thüringer Polizei.


 

Diese Seite teilen:

Das Thüringer Innenministerium in den sozialen Netzwerken: