Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Brandschutz

Das Thüringer Ministerium für Inneres und Kommunales ist für die zentralen Angelegenheiten des Freistaats im Brandschutz und in der Allgemeinen Hilfe zuständig.

Hierzu zählen insbesondere die Rahmengesetzgebung im Feuerwehrbereich (Betreuung der Gesetzgebung und Erarbeitung weiterer Rechtsvorschriften), die Vertretung der Landesinteressen in bundesweit agierenden Gremien sowie die Beratung und Unterstützung der originär zuständigen Gemeinden und Landkreise.

Darüber hinaus wird ein breites Spektrum an fachspezifischen Fragen, zum Beispiel zur Förderung des Ehrenamtes, zum vorbeugenden Gefahrenschutz, zur Aus- und Fortbildung, zum Versicherungsschutz im Feuerwehrdienst oder zur Funk- und Fernmeldetechnik, behandelt.

Eine weitere wichtige Aufgabe liegt im Bereich der Zuwendungen. Nach landesweit einheitlichen Kriterien werden insbesondere der Neubau, die Erweiterung und der Umbau von Feuerwehrhäusern sowie die Beschaffung von Feuerwehrfahrzeugen gefördert. Für die Mittelbewirtschaftung ist das Thüringer Landesverwaltungsamt zuständig.

 

Jahresrundschreiben des Thüringer Ministeriums für Inneres und Kommunales

Titelblatt des Jahresschreibens 2022

Das Jahresrundschreiben 2022 des Referats 24 - Brandschutz, Zivile Verteidigung, Katastrophenschutz, Rettungswesen - steht zum Download zur Verfügung.

Download Jahresrundschreiben 2022
 

FRIEDA - Digitalisierung sorgt für mehr Sicherheit im Einsatzgeschehen

Einsatzkräfte der Feuerwehr müssen sich in Gefahrensituationen bis ins Detail auskennen und benötigen eine Vielzahl an Informationen, um sich und andere nicht zu gefährden. Die neue Feuerwehr-App FRIEDA unterstützt Feuerwehrleute am Einsatzort durch die Bereitstellung wichtiger Informationen und macht gefährliche Einsätze dadurch sicherer. Seit Anfang 2022 begleitet FRIEDA thüringenweit die Einsätze der Feuerwehren. Die App und je ein Tablet werden den Feuerwehren, einschließlich der Ortsteilfeuerwehren, kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Der App-Name FRIEDA steht für Feuerwehr - Rettungs - Informations - und EinsatzDatenApp und ist das Resultat eines Gewinnspiels, bei dem mehr als 300 kreative Namensvorschläge eingingen.

Mehr Informationen zu FRIEDA finden Sie hier.

Brandschutzerziehung in der Grundschule

Deckblatt Brandschutzerziehungsheft

Mit dem Brandschutzerziehungsheft, inzwischen in der 3. Auflage, lernen die Schülerinnen und Schüler in den Grundschulklassen auf einfache Weise, worauf es im Brandschutz ankommt. Der Freistaat Thüringen stellt hierfür jährlich den Schulklassen dieses Heft zur Verfügung. Es geht um die Gefahren im Alltag oder was Flucht- und Rettungswege sind bis hin zu den einzelnen Sirenentönen. Alles wird spielerisch erklärt und natürlich darf auch gemalt werden.

 

WIR HELFEN GERN!

Deckblatt Malbuch

Kein Tag ist wie der andere. Wir sind oftmals mit überraschenden und unvorhersehbaren Situationen in unserem Leben und in unserem Alltag konfrontiert. Solche Ereignisse können zuweilen Gefahren mit sich bringen, mit denen wir manchmal gar nicht rechnen und die wir gar nicht allein bewältigen können. Wenn derartige Situationen eintreten und es gefährlich wird, stehen sie bereit: unsere Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr, Katastrophenschutz, THW und den Rettungsdiensten. Sie passen auf uns auf, unterstützen und retten uns und helfen, wo sie nur können. Der Einsatz für unsere Sicherheit, für die Aufrechterhaltung unserer gesellschaftlichen Ordnung und für ein funktionierendes Zusammenleben aller Menschen ist für die Einsatzkräfte nicht nur ein Beruf, sondern eine Berufung.

Die Einsatzkräfte sind unsere „Freunde und Helfer in der Not“, aber auch – und vor allem – Menschen. Sie haben Familien und stehen mitten im Leben. Sie haben Hobbys, Träume, Ängste. Hinter jeder Uniform verbirgt sich so auch eine persönliche Geschichte. Die Frauen und Männer der Einsatz- und Rettungsdienste riskieren ihre Gesundheit und ihr Leben, um uns zu helfen. Dafür gebührt ihnen unser Respekt und unsere vollste Anerkennung.

Um Kindern zu vermitteln, wie (lebens-)wichtig die Arbeit von Feuerwehr, Rettungsdiensten und Polizei ist, hat der Freistaat Thüringen ein Comic-Malbuch zu diesem Thema erstellt. Ziel ist es, sie spielerisch und bildhaft über den respektvollen, kooperativen und gewaltlosen Umgang mit den Einsatz- und Rettungskräften aufzuklären. Viel Spass beim Ausmalen und Spielen.

 

 

Förderverfahren

Wie die Förderverfahren im Bereich Brandschutz derzeit gestaltet sind, erfahren Sie hier.

zeigt Ablaufplan der Brandschutz Förderverfahren

Thüringer Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule (TLFKS)

Informationen zur Thüringer Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule (TLFKS), zum Projekt "TLFKS2.0" und den Link zur Homepage der TLFKS finden Sie hier.

Thüringer Feuerwehr-Verband e.V. (ThFV)

Eine besondere Bedeutung nimmt die Zusammenarbeit mit dem Thüringer Feuerwehr-Verband e.V. ein. Der Thüringer Feuerwehr-Verband ist die Interessensvertretung der Thüringer Feuerwehren (Berufs- und Werkfeuerwehren sowie Freiwillige Feuerwehren).

Im Verband werden Facharbeit (Brandschutzwesen und Rettungsdienst) und Verbandsarbeit (Feuerwehrhistorik, Feuerwehrfrauen, Feuerwehrvereine) mit den Kreis- und Stadtfeuerwehrverbänden (KFV/SFV) sowie den Arbeitskreisen der Kreisbrandinspektoren (AG KBI) sowie der Arbeitsgemeinschaft der Leiter der Berufsfeuerwehren (AGBF-Th) und dem Werkfeuerwehrverband Thüringen (WFV) vernetzt.

Auf diese Weise bündelt der Verband seine Interessen, sein Fachwissen und Meinungen im Rahmen von Stellungnahmen und Beratungen auf Landesebene (zum Beispiel in Anhörungsverfahren zur Gesetzgebung bei den Brandschutz, die Feuerwehren oder den Rettungsdienst betreffenden Gesetzen, Verordnungen, Richtlinien).

Das Thüringer Ministerium für Inneres und Kommunales (TMIK) fördert diese Arbeit mit einer jährlichen Zuwendung im Rahmen einer institutionellen Förderung.

Seit 2015 fördert das TMIK zusätzlich eine Kampagne zur Gewinnung und Bindung von Mitgliedern bei den Freiwilligen Feuerwehren in Thüringen.

Mit Stand vom 9. Dezember 2015 hat der ThFV über die 24 KFV/SFV 37.781 zahlende Mitglieder (= Angehörige der Einsatzabteilungen sowie der Alters- und Ehrenabteilungen) sowie 11.369 Mädchen und Jungen über die Jugendfeuerwehren (JF) in der Thüringer Jugendfeuerwehr.

Bei insgesamt rund 60.000 Feuerwehrangehörigen in Thüringen, vertritt der ThFV damit die Interessen von rund drei Viertel (77,6 %) aller im Verband organisierten Feuerwehren. Bei den JF sind es annähernd 100 %,  die im ThFV organisiert sind.

Ferner obliegt dem Ministerium für Inneres und Kommunales die Fachaufsicht über die Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule in Bad Köstritz.

Weitere Auskunftspersonen zu Fragen des Brandschutzes und der Allgemeinen Hilfe stehen im Thüringer Landesverwaltungsamt in Weimar und bei den jeweiligen Landratsämtern oder Stadtverwaltungen zur Verfügung. Auch die Feuerwehren informieren jederzeit über ihre Aufgabenerfüllung vor Ort.

Das Thüringer Innenministerium in den sozialen Netzwerken: