Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Thüringer Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule (TLFKS)

Der Wille zum Helfen ist eine Voraussetzung,
die Ausbildung ein Weg.

Der Mensch – steht bei uns im Mittelpunkt.
Die Qualifikation – ist unser Ziel.
Die Technik – ist das Mittel zum Helfen.

Wir sind der Partner für die ehrenamtlichen und hauptamtlichen
Angehörigen der Feuerwehren in der Aus- und Fortbildung im Brandschutz,
der Allgemeinen Hilfe und im Katastrophenschutz.

 

Zur Website der Thüringer Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule

Übungseinrichtungen

 

Im Mai 2021, anlässlich des 30-jährigen Jubiläums der TLFKS fiel der Startschuss zum Projekt "TLFKS 2.0", welches einen umfassenden baulichen Ausbau sowie eine Weiterentwicklung der Personalsituation für die kommenden Jahre vorsieht.

Mehr Informationen dazu in der Pressemitteilung zum Projektstart.

Lehrgangsarten

Blick in einen Ausbildungsraum

Führungsausbildung

Ausbildung und Weiterqualifikation von Führungs- und Leitungskräften, Führungsunterstützungspersonal sowie Ausbildern für die Freiwilligen Feuerwehren.

Feuerwehrfahrzeug mit ausgefahrener Drehleiter

Technische Ausbildung

Ausbildung von Maschinisten für Feuerwehrfahrzeuge. Weiterqualifikation von Gerätewarten sowie Spezialkräften für die CBRN-Gefahrenabwehr und Technische Hilfeleistung.

Ein Ausbilder erläutert Feuerwehrleuten eine Gefahrensituation

Fortbildung

Fort- und Weiterbildung von Ausbildern, Gerätewarten sowie Führungs- und Einsatzkräften für besondere Einsatzlagen und Einsatzaufgaben.

Feuerwehrleute schließen einen Schlauch an

Laufbahnausbildung

Laufbahnlehrgang für den mittleren feuerwehrtechnischen Dienst mit Laufbahnprüfung gemäß ThürFwLAPO vom 20. Dezember 2016. Befähigung zum Führen einer Gruppe, einer Staffel oder eines Trupps als selbständige taktische Einheit sowie Leitung eines Einsatzes mit Einheiten bis zur Stärke einer Gruppe.

GUTACHTEN ZUR ZUKÜNFTIGEN AUSRICHTUNG DER TLFKS

Um unsere Thüringer Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule (TLFKS) weiter voran zu bringen, wurde im Jahr 2020 beim TMIK die Projektgruppe TLFKS2.0 etabliert. Neben der Unterstützung der TLFKS bei den maßgeblichen baulichen Entwicklungen des Standortes und der Verbesserung des Lehrgangsgeschehens wurde die zukünftige Ausrichtung bis ins Jahr 2035 als Expertise in Form eines Gutachtens initiiert.

Im Rahmen der Ausschreibung über die zentrale Beschaffungsstelle der Landespolizeidirektion obsiegte ein sehr erfahrenes Unternehmen. Die Firma Lülf+ aus Viersen berät seit mehr als 40 Jahren Kommunen, Kreise und Firmen in allen Fragen der Organisation der Gefahrenabwehr und insbesondere der Feuerwehren.

Das Gutachten wurde durch Herrn Minister Maier und dem Gutachter LÜLF+ am 14.09.2022 den Mitarbeitern der TLFKS vorgestellt. Anschließend erfolgte die Vorstellung gegenüber sämtlichen Spitzenverbänden, Fachgremien, Fachbehörden sowie weiteren Fachbehörden und anderen Ministerien. Am 15.09.2022 erfolgte die Vorstellung und Präsentation vor den politischen Vertretern im Rahmen des Innen- und Kommunalausschusses im Thüringer Landtag.

Die Erstellung des Gutachtens wurde durch ein Team begleitet, in der Vertreter des TMIK und der TLFKS mitwirkten. In diesem Team wurden in Abstimmungstreffen, jeweils unter fachlicher Moderation von Lülf+, die Ergebnisse vorgestellt und diskutiert. Die Vorgehensweise und das Zusammenwirken mit dem Auftraggeber stimmte der Gutachter in den einzelnen Phasen der Untersuchung mit der Projektgruppe TLFKS 2.0 ab.

 

Als wesentliche Kernthemen des Gutachtens wurden definiert:

-       Erhebung des aktuellen Ist-Standes der TLFKS in Bezug auf Lehrgänge, Teilnehmer und Dozenten unter Berücksichtigung der vorhandenen Übungs- und Lehrmöglichkeiten,

-       perspektivische Bedarfsentwicklung bis 2035,

-       strategische Realisierungsvorschläge zum Erreichen des zukünftigen Ressourcenbedarfs,

-       Berücksichtigung der voraussichtlichen baulichen, technischen und personellen Investitionsaufwände,

-       Orientierung an einer zeitgemäßen und den aktuellen Entwicklungen angepasste Lehr- und Lerneinrichtung, welche dem Anspruch an eine moderne Erwachsenenbildungsstätte gerecht wird und

-       Realisierungszeitpläne.

 

Basis bildeten unter anderem sehr umfangreiche Statistiken der letzten Jahre von der TLFKS, vielfältigste Dokumente, Datenerhebung/Interviews/Online-Befragungen im Nutzerkreis, offene Online-Befragung der Lehrgangsteilnehmer, Mitarbeiterbefragungen, Ergebnisse umfangreicher Prozesskenntnisse aus vergleichbaren Organisationsuntersuchungen und Benchmarkwerte.

Die Realisierung des Arbeitspaketes 6 (Erstellung des Abschussberichtes/Gutachten) war geprägt von mehreren Projektgruppensitzungen und Abstimmungen mit der Hausleitung des TMIK. Parallel erfolgte im Zuge der weiteren Bearbeitung der Bauanmeldung „Komplexe Sanierung und Erweiterung der TLFKS“ eine Vorstellung des wesentlichen Gutachteninhaltes gegenüber dem Thüringer Finanzministerium (TFM) und Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft (TMIL). Da das Gutachten wesentliche Ergebnisse auf die zukünftige personelle und strategische Ausrichtung in der Lehre enthält, erfolgte ein Abgleich mit dem Inhalt der eingereichten und zwischenzeitlich genehmigten Bauanmeldung TLFKS2.0.

Mit dem vorliegenden Gutachten für die zukünftige Ausrichtung der TLFKS liegt nunmehr eine fundierte Grundlage zur Weiterentwicklung vor.

Dies umfasst drei wesentlichen Punkte:

1.  Basierend auf wissenschaftlichen Methoden wurden die zukünftigen baulichen Bedarfe und Ressourcen der Machbarkeitsstudie untermauert (Im Ergebnis stimmten das TMIL und das TFM der novellierten Bauanmeldung bereits zu.).

2.  In den letzten vier Jahren wurde der Personalkörper der TLFKS deutlich gestärkt. Das Gutachten zeigt, dass dies erforderlich war und auch noch weiterhin erforderlich ist.

3.  Um die Lehr- und Ausbildungskapazitäten gemäß dem Gutachten zu steigern, bedarf es zu den bereits zwei genannten Punkten auch eine strategische Fortentwicklung. Diese gliedert sich in den internen Bereich der TLFKS, aber auch in die funktionsübergreifende und verzahnte Ausbildung mit den Gebietskörperschaften.

Die vom Gutachter ermittelten Schwerpunkte sind von der TLFKS und der Projektgruppe zu analysieren bzw. zu priorisieren. Für die strategische Weiterentwicklung wird die TLFKS durch externen Sachverstand bei der gemeinsamen Umsetzung begleitet.

Das Gutachten können Sie hier herunterladen.

Das Thüringer Innenministerium in den sozialen Netzwerken: