Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Medieninformationen

  • Innenminister Maier zeigt sich stolz auf die gute Ermittlungsquote trotz schwieriger RahmenbedingungenThüringen ist ein sicheres Bundesland mit einer stabilen Sicherheitslage


    15/2022

    Thüringen verzeichnet eine Aufklärungsquote von 63,8 Prozent (2020: 63,5 Prozent). So konnte bei rund 90.200 Straftaten mindestens ein Tatverdächtiger namhaft gemacht werden. Damit ist Thüringen ein sicheres Bundesland mit einer stabilen Sicherheitslage. Die Wahrscheinlichkeit, in Thüringen Opfer einer Straftat zu werden, liegt weiterhin unter dem langjährigen Bundesdurchschnitt.   zur Detailseite

  • Zivilschutz und Kriegsflüchtlinge sind TOP-ThemenInnenminister Maier bei der Sonder-IMK in Brüssel


    14/2022

    „Der verbrecherische Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine macht einmal mehr deutlich, wie enorm wichtig eine funktionierende, grenzüberschreitende Zusammenarbeit der Sicherheitsbehörden innerhalb der Europäischen Union ist“, bekräftigt Innenminister Georg Maier heute nach dem Treffen der Innenministerinnen und -minister sowie der Innensenatorin und -senatoren der Länder mit der Bundesinnenministerin in Brüssel.   zur Detailseite

  • Mehr Verkehrsunfälle und tödlich Verletzte mit Beteiligung von Fahrzeugen des GüterverkehrsAnzahl der Verkehrsunfälle weiterhin coronabedingt niedrig


    12/2022

    Das Verkehrsunfallgeschehen in Thüringen stand 2021, ebenso wie im Jahr 2020, deutlich unter den pandemiebedingten Einflüssen. Durch die anhaltende geringere Mobilität ist im Vergleich zum Pandemiejahr 2020 ein weiterer Rückgang von Verkehrsunfallereignissen insgesamt zu verzeichnen, welche wiederum unter dem Durchschnitt der letzten fünf Jahre liegen.   zur Detailseite

    Polizist mit Laserpistole in der Verkehrsüberwachung
  • Aufgabenträger für den Zivilschutz trafen sich im Innenministerium zur Beratung über Auswirkungen des Angriffskrieges auf die Ukraine.Hilfsorganisationen und kommunale Spitzenverbände tagen zur Stärkung des Thüringer Bevölkerungsschutzes


    09/2022

    „Der von Russland durchgeführte völkerrechtwidrige Angriffskrieg auf die Ukraine eröffnet ein dunkles Kapitel in der Geschichte Europas, das natürlich auch Auswirkungen auf Deutschland und Thüringen hat. Die heutige Beratung dient dem Ziel, die vorhandenen Strukturen des Bevölkerungsschutzes zu stärken und auszubauen“, eröffnet Innenminister Georg Maier die Konferenz. Die Weiterentwicklung der Zivilen Verteidigung ist ein Prozess, der zwischen allen Beteiligten einen ständigen Abgleich zwischen den Schutzzielen und Fähigkeitsanforderungen (Soll-Vorgaben) und der Analyse der vorhandenen Fähigkeiten (Ist-Zustand) erfordert. Gegenstand der heutigen Beratung war eine Bestandsaufnahme des Zivilschutzes in Thüringen.   zur Detailseite

    Ansicht eines Katastrophenschutzfahrzeugs
  • Umfangreiche Zuweisungen für Thüringer Kommunen auf dem Weg


    08/2022

    Der Freistaat bringt in den nächsten Tagen eine Reihe von pauschalen Zuweisungen an die Thüringer Kommunen auf den Weg. So werden heute (8. März 2022) die endgültigen Bescheide über die Schlüsselzuweisungen, den Mehrbelastungsausgleich und die Stabilisierungszuweisungen an alle Thüringer Kommunen versandt. Die Auszahlungen erfolgen dann zum 15. April, 15. Juli und 15. Oktober.   zur Detailseite

  • Mit dem Haushalt und KFA 2022 gibt es PlanungssicherheitRekordzahlungen für die Kommunen


    07/2022

    Der Thüringer Landtag hat heute in seiner Februarsitzung den Haushalt für das Jahr 2022 sowie die Novelle des Thüringer Finanzausgleichsgesetzes beschlossen. „Damit ist mit der finanziellen Hängepartie Schluss und die Kommunen wissen endlich, mit welchen Mitteln sie 2022 planen können. Und das ist ordentlich“, betonte heute Innenminister Georg Maier.   zur Detailseite

  • Gemeinsame Erklärung der Innenminister von Sachsen und Thüringen zum Umgang mit demokratiefeindlichen Corona-Protesten


    04/2022

    Bei einem gemeinsamen Treffen von Innenminister Prof. Dr. Roland Wöller und Innenminister Georg Maier gestern Abend in Erfurt war auch die Lage in Sachsen und Thüringen Thema. In beiden Bundesländern werden steigende Teilnehmerzahlen bei Protesten gegen Corona-Schutzmaßnahmen und der Einführung einer möglichen Impfpflicht verzeichnet.   zur Detailseite

  • Übergabe eines Zuwendungsbescheids an die Kassenärztliche Vereinigung Thüringen (KVT)MEDiRett vereinfacht Dokumentation von Rettungseinsätzen


    3/2022

    Innenminister Georg Maier übergab am Donnerstag, 13. Januar 2022, den Zuwendungsbescheid zur Einführung eines Systems zur Mobilelektronischen Einsatzdokumentation im Rettungsdienst (MEDiRett) an die Kassenärztliche Vereinigung Thüringen (KVT).   zur Detailseite

    Innenminister Georg Maier übergibt einen Scheck an den Leiter der Kassenärtlichen Vereinigung Thüringen, Dr. Thomas Schröter
  • IMAS wird aufgerufenIMAS soll kritische Infrastrukturen im Freistaat wegen drohender Omikron-Welle absichern


    1/2022

    Das Kabinett hat in seiner heutigen Sitzung (4. Januar 2022) den Aufruf des Interministeriellen Arbeitsstabs für Notfalllagen (IMAS) beschlossen. „Damit wird die Geschäftsstelle des IMAS formal zum Krisenstab der Landesregierung. Er soll die Arbeitsfähigkeit der kritischen Infrastruktur im Freistaat absichern“, so Innenminister Georg Maier.   zur Detailseite

  • Abschaffung der Prüfgebühren spart den Mitgliedern der TVS tausende Euro und stärkt die NachwuchsgewinnungVerwaltungsschule Weimar feiert 30-jähriges Bestehen


    90/2021

    Freistaat macht Nachwuchsgewinnung für Kommunen lukrativer durch Abschaffung von Prüfgebühren.   zur Detailseite

    Außenansicht des Gebäudes der Thüringer Verwaltungsschule in Weimar

Das Thüringer Innenministerium in den sozialen Netzwerken: