Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Medieninformationen

  • 83 Prozent der Verwaltungsgemeinschaften bereits zum Gespräch im TMIK


    29/2017

    Innenminister Dr. Holger Poppenhäger begrüßt die Klarstellung des Ministerpräsidenten, dass es nach einer Reihe von Gesprächen mit der Bürgerinitiative Selbstverwaltung für Thüringen e.V., weitere Verhandlungsangebote nicht geben wird. „Für die Bürgermeister, die über künftige Zusammenschlüsse mit Nachbargemeinden nachdenken oder bereits Verhandlungen führen, ist das das richtige Signal“, so der Innenminister. Poppenhäger ist sich sicher, dass durch dieses Signal bestehende Verunsicherungen zu künftigen Handlungsoptionen bei den Bürgermeistern beseitigt sind und sie verstärkt in Verhandlungen mit den Nachbargemeinden eintreten werden.   zur Detailseite

  • Beziehungen zu Russland verbessern


    28/2017

    Thüringens Minister für Inneres und Kommunales, Dr. Holger Poppenhäger, betonte heute (28. Februar 2017) nach einem Schriftwechsel mit dem Vorsitzenden der Deutsch-Russischen Freundschaftsgruppe im Bundesrat, dem Ministerpräsidenten des Freistaates Sachsen Stanislaw Tillich, dass die Beziehungen zu Russland verbessert werden müssen. „Es ist von großer Bedeutung, die verbliebenen Brücken nach Russland zur Verständigung zu nutzen“, erklärte der Minister.   zur Detailseite

  • Amtseinführung des neuen Leiters der Landespolizeiinspektion Nordhausen


    30/2017

    Im Ratssaal des Nordhäuser Bürgerhauses nahm Innenstaatssekretär Udo Götze am Dienstag (28. Februar 2017) die feierliche Amtseinführung des neuen Leiters der Landespolizeiinspektion Nordhausen vor. Der Staatssekretär betonte in seiner Festrede: „Ich freue mich sehr, die Leitung der flächenmäßig größten Thüringer Landespolizeiinspektion heute mit Polizeidirektor Detlev Schum einer Persönlichkeit in die Hände zu geben, deren Führungsstärke, Kompetenz und persönliche Eignung gewährleisten, dieses anspruchsvolle Aufgabenfeld mit dem notwendigen Weitblick und Fingerspitzengefühl zu erfüllen.“   zur Detailseite

  • 600 neue Polizeianwärter in Meiningen


    25/2017

    In den Jahren 2017 bis 2019 können zu den gegenwärtig 155 neuen Polizeianwärter und Polizeianwärterinnen, weitere 45 pro Jahr eingestellt werden. Das ist das Ergebnis der Verhandlungen, die der Innenminister mit der Finanzministerin erzielen konnte. Insgesamt werden damit in den drei Jahren 600 Polizeianwärter in Meiningen neu ausgebildet.   zur Detailseite

  • Innenminister im Dialog mit Bürgermeistern


    23/2017

    Innenminister Dr. Holger Poppenhäger weist die Kritik mangelnder Kommunikation mit Bürgermeistern fusionswilliger Gemeinden, die jüngst der Geschäftsführer des Thüringer Gemeinde- und Städtebundes Ralf Rusch geäußert hatte, zurück.   zur Detailseite

  • Schützenbund gegen Reichsbürger


    21/2017

    Heute (7. Februar 2017) traf sich Innenminister Dr. Holger Poppenhäger im Ministerium mit Vertretern des Thüringer Schützenbundes. Bei dem Gespräch mit Stephan Thon (Präsident), Hans Gülland (Vizepräsident) und Dirk Schade (Geschäftsführer) tauschte man sich auch über das Thema Reichsbürger aus. „Diejenigen, die nicht das Recht der Bundesrepublik Deutschland akzeptieren, haben im Thüringer Schützenbund nichts zu suchen. Bei uns zählt einzig das sportliche Schießen und der olympische Gedanke“, so Vereinspräsident Thon.   zur Detailseite

  • Entwaffnung der Reichsbürger auf dem Prüfstand


    19/2017

    Thüringens Minister für Inneres und Kommunales, Dr. Holger Poppenhäger, bekräftigt heute (3. Februar 2017) nochmals die Notwendigkeit, das Waffenrecht mit Blick auf einen erschwerten Zugang zu Waffen durch sog. Reichsbürger und andere extremistische Gruppierungen zu verschärfen und Regelungen zu treffen, die eine zügige Entwaffnung insbesondere solcher Waffenbesitzer ermöglichen. „Leider wird diese aktuelle Gesetzesinitiative von der CDU auf Bundesebene noch blockiert. Ich appelliere deshalb an die Thüringer Landes-CDU ihren Einfluss hier geltend zu machen. In dieser Frage gibt es keine parteilichen Ressentiments“, forderte der Innenminister.   zur Detailseite

  • Spitzensportler sind nun Polizeimeister


    16/2017

    Sieben Spitzenathleten der Sportfördergruppe Sommer 10 haben am Mittwoch (1. Februar 2017) am Bildungszentrum der Thüringer Polizei in Meiningen ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen. Dass Corinna Lechner, Christian Freckmann, Robert Jägeler, Marcel Kornhardt, Maximilian Schenk, Kevin Stadler und Tim Stegemann im Rahmen einer Feierstunde zur Polizeimeisterin beziehungsweise zum Polizeimeister ernannt werden konnten, würdigte Staatssekretär Udo Götze in seiner Festansprache als weiteres gutes Beispiel für dieses seit vielen Jahren erfolgreiche Modell der Sportförderung in Thüringen.   zur Detailseite

  • Keine Experimente beim Wahlrecht


    14/2017

    Innenminister Dr. Holger Poppenhäger weist Vorschläge, die der Thüringer Landesverband des Vereins „Mehr Demokratie“ am Wochenende in Erfurt vorgestellt hat, als wenig durchdacht zurück.   zur Detailseite

  • Eisenach und Gera dürfen sich „Hochschulstadt“ nennen


    12/2016

    Die Städte Eisenach und Gera dürfen sich ab 1. Februar 2017 offiziell „Hochschulstadt“ nennen. Der Thüringer Landtag hat heute (26. Januar 2017) dem Beschluss der Landesregierung vom 20. Dezember 2016 zugestimmt. Innenminister Dr. Holger Poppenhäger und Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee überreichten die Urkunden an Eisenachs Oberbürgermeisterin Katja Wolf und Geras Finanzdezernentin Jacqueline Engelhardt in Vertretung von Oberbürgermeisterin Dr. Viola Hahn.   zur Detailseite

Das Thüringer Innenministerium in den sozialen Netzwerken: