Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Medieninformationen

  • Islamistischer Gefährder aus Thüringen abgeschoben


    47/2017

    Am 24. März 2017 wurde ein marokkanischer Staatsangehöriger aus Thüringen unter Begleitung von Einsatzkräften der Bundespolizei in sein Heimatland abgeschoben. Innenminister Dr. Poppenhäger bedankt sich bei den Behörden für ihre sorgfältige Arbeit. „Die Sicherheit in Thüringen ist ein hohes Gut und ich werde alles dafür tun, dass dieses weiterhin auf hohem Niveau bewahrt wird.“   zur Detailseite

  • Minister wirbt um Unterstützung der CDU für schärferes Waffenrecht


    45/2017

    Heute (23. März 2017) trafen sich die Innenminister und Senatoren der SPD-geführten Länder in Düsseldorf, um sich über verschiedene Themen im Bereich der inneren Sicherheit auszutauschen. Unter anderem sind sich die Minister einig, die Zuverlässigkeitsprüfung im deutschen Waffenrecht zu verbessern. „Es freut mich besonders, dass sich die Innenminister und Senatoren und auch die SPD-Bundestagsfraktion geschlossen hinter die von Thüringen unterstützte Bundesratsinitiative zur Verschärfung des Waffenrechts stellen. Extremisten dürfen keine waffenrechtliche Erlaubnis bekommen“, erklärte Innenminister Dr. Holger Poppenhäger nach der Sitzung.   zur Detailseite

  • Der bisherige Landespolizeidirektor von Sachsen-Anhalt wechselt nach Thüringen


    43/2017

    Der bisherige Landespolizeidirektor von Sachsen-Anhalt, Michael Schulze, wechselt zum 1. April 2017 in das Thüringer Ministerium für Inneres und Kommunales. Das gab Innenminister Dr. Holger Poppenhäger heute (21. März 2017) nach der Kabinettsitzung in Erfurt bekannt. Der Minister: „Ich freue mich, dass wir einen so erfahrenen Fachmann als Leiter der Polizeiabteilung des Ministeriums gewinnen konnten. Die Thüringer Polizei steht mit ihren über 7.000 Bediensteten bei der Bewältigung der aktuellen Sicherheitslage und mit der Umsetzung der Maßnahmen, die sich aus dem Evaluationsbericht zur Polizeistrukturreform ergeben, vor großen Herausforderungen. Michael Schulze ist der richtige Mann dafür, um diese Aufgaben an der Spitze unserer Polizeiorganisation zu bewältigen.“   zur Detailseite

  • Bürgerinformation wichtiger als Stimmungsmache


    44/2017

    Es ist nicht die erste Meinungserforschung der Bevölkerung zu diesem Thema. Im April 2016 wollte die CDU lediglich wissen, ob die Befragten ‚Für‘ oder ‚Gegen‘ eine Reduzierung der Landkreise sind. Ende 2016 hat das Thüringer Ministerium für Inneres und Kommunales im Rahmen der Informationskampagne unter anderem von den Thüringern wissen wollen, welcher Informationsstand bzw. welche Informationsdefizite in der Bevölkerung herrschen oder welchen Kontakt sie zu Behörden pflegen.   zur Detailseite

  • Verkehrsunfallstatistik 2016 - weniger Verkehrstote

    Thüringens Minister für Inneres und Kommunales, Dr. Holger Poppenhäger, stellte am Montag (20. März 2017) in Erfurt gemeinsam mit dem Präsidenten der Thüringer Landespolizeidirektion, Uwe Brunnengräber, die Verkehrsunfallstatistik für das Jahr 2016 der Öffentlichkeit vor. Die Thüringer Polizei kam 2016 bei insgesamt 56.958 Verkehrsunfällen zum Einsatz. Das sind 776 Unfälle mehr als im Vorjahr. Die aktuelle Steigerung liegt damit über dem Mittelwert der letzten fünf Jahre.   zur Detailseite

  • Feierliche Amtseinführung des Leiters des Fachbereichs Polizei der Thüringer Fachhochschule für öffentliche Verwaltung


    41/2017

    Die feierliche Amtseinführung des Leiters des Fachbereichs Polizei der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Prof. Dr. Thomas Ley, hat Innenminister Dr. Holger Poppenhäger heute (17. März 2017) in Meiningen dazu genutzt, um darauf hinzuweisen, dass es vor allem gut ausgebildete Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte sind, die einen wesentlichen Beitrag zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung leisten.   zur Detailseite

  • Balance zwischen der Wahrung öffentlicher Sicherheit und Interessen der Hundehalter gefunden


    39/2017

    Das Kabinett hat heute (14. März 2017) dem von Innenminister Dr. Holger Poppenhäger vorgelegten Gesetzentwurf zur Änderung des Thüringer Tiergefahrengesetzes im zweiten Durchgang zugestimmt. Der Entwurf wird nun dem Landtag zugeleitet. „Es ist uns mit diesem Entwurf gelungen“, sagte der Minister im Anschluss an die Kabinettsitzung, „die Balance zwischen der Wahrung der öffentlichen Sicherheit, insbesondere der Sicherheit unserer Kinder, und den Interessen der Hundehalter und ihrer Tiere zu wahren.“   zur Detailseite

  • Tabarz darf das Bad im Namen tragen


    38/2017

    „Bad Tabarz“ darf sich der schöne Kurort im Landkreis Gotha jetzt offiziell nennen. Die Urkunde über den Namenszusatz verlieh Thüringens Minister für Inneres und Kommunales, Dr. Holger Poppenhäger, heute (9. März 2017) vor Ort im Zentrum für Kunst, Kultur und Natur. „Thüringen kann auf eine lange Kurtradition und eine ausgeprägte, ja nahezu einzigartige Heilbäderstruktur verweisen. Der Kneippkurort Tabarz steht als einer der ältesten Kurorte des Freistaats stellvertretend für diese positive Entwicklung“, erklärte der Minister.   zur Detailseite

  • Staatssekretär Götze: Erkenntnisse zur DNA-Spur im „Fall Peggy“ – voreilige Schlussfolgerungen sind fehl am Platze


    37/2017

    Zu den Aussagen der Staatsanwaltschaft und der Polizei Bayreuth im Zusammenhang mit der DNA-Spur Böhnhardt im Fall Peggy wies Innenstaatssekretär Udo Götze heute (8. März 2017) in Erfurt darauf hin, dass in dieser Sache voreilige Schlussfolgerungen fehl am Platze sind.   zur Detailseite

  • Ein Polizist auf Auslandsmission


    35/2017

    Polizeidirektor Matthias Zacher verstärkt künftig das „German Police Project Team" (GPPT) in Afghanistan. Innenminister Dr. Holger Poppenhäger verabschiedete den Leiter der Autobahnpolizeiinspektion heute (6. März 2017) in Erfurt in die 12-monatige Auslandsmission. „Mit seinem Einsatz unterstützt Zacher den Aufbau einer professionellen, der Demokratie und den Menschenrechten verpflichteten afghanischen Polizei“, erklärte der Minister. „Für diese verantwortungsvolle Aufgabe wünsche ich Matthias Zacher viel Erfolg“, so Dr. Poppenhäger weiter.   zur Detailseite

Das Thüringer Innenministerium in den sozialen Netzwerken: