Ein Zeichen gelungener Integration

Mehr als 600 Zuwanderer sind im vergangenen Jahr in Thüringen eingebürgert worden. Jeder sechste von ihnen lebt in Erfurt, wo Innenminister Georg Maier heute etwa 100 Neubürgerinnen und Neubürger zum 8. Einbürgerungsfest im ComCenter begrüßte. Während des Empfangs bekam der Minister einen Einblick in die zahlreichen Geschichten der Neubürger auf dem Weg zur deutschen Staatsbürgerschaft.

Die geladenen Neubürgerinnen und Neubürger wurden im Zeitraum 1. Juli 2018 bis 30. Juni 2019 eingebürgert und kamen schon vor vielen Jahren aus Ländern wie Aserbaidschan, Thailand, Kuba, der Ukraine, Rumänien, Marokko, Vietnam, Syrien oder der Türkei nach Deutschland. Im Jahr 2018 wurden 640 (2017 - 701; 2016 - 601; 2015 - 549; 2014 - 513) Zuwanderer (Europa - 295; Asien - 250; Afrika - 50; Amerika - 40) eingebürgert. Hauptherkunftsländer waren 2018 Vietnam (60), Rumänien (45), Syrien (30) und Russland (30). Die meisten Einbürgerungen finden in der Altersgruppe zwischen 30 und 40 Jahren statt. Die Zuwanderer haben ihren Wohnsitz unter anderem in den Städten Erfurt (100), Jena (80), Weimar (55) bzw. den Landkreisen Nordhausen, Gotha und dem Wartburgkreis (je 30).

Gruppenfoto zum Einbürgerungsfest 2019
die Neubürger finden sich zum Einbürgerungsfest im Comcenter ein
die Neubürger finden sich zum Einbürgerungsfest im Comcenter ein
die Neubürger finden sich zum Einbürgerungsfest im Comcenter ein
Minister Maier bei seiner Festrede
Stellvertretend für die Neubürger ließ der gebürtige Brite Malcolm Walters die Gäste an seinen persönlichen Erfahrungen teilhaben.
Minister Maier bedankt sich bei Malcolm Walters.
Impressionen aus dem Festsaal
die Neubürger finden sich zum Einbürgerungsfest im Comcenter ein
Minister Maier im Gespräch mit den Neubürgern
Für die musikalische Umrahmung des Festes sorgte der Chor der MusicArtSchool Erfurt unter der Leitung von Giordano Bruno do Nascimento und ein Streichquartett der Musikhochschule „Franz Liszt“ Weimar.

Diese Seite teilen:

Das Thüringer Innenministerium in den sozialen Netzwerken: